Herzlich willkommen beim

zuletzt geändert am 10. Dezember 2018

Sportkegler-Verein Wunstorf

Veronika Ebeling wieder Bezirksmeisterin Dreibahnen
3. Dezember 2018
Am ersten Dezemberwochenende fanden die Bezirksmeisterschaften Dreibahnen in Wolfsburg statt. Der Sportkegler-Verein Wunstorf stellte zwei Herrenmannschaften und sechs Einzelstarter. Das Dreibahnenkegeln zeichnet sich dadurch aus, alle drei Bahnarten der Reihe nach gespielt werden: Bohle, Schere und Classic. Die Wunstorfer Sportkegler spielen eigentlich nur auf den im Umkreis weit verbreiteten Bohlebahnen, nehmen aber dennoch gern an den Meisterschaften teil. Auf jeder Bahnart sind vier Mal zehn Wurf zu kegeln, sodass jeder Kegler in der Summe 120 Wurf absolviert. Der Schnitt, d.h. die Anzahl Kegel, die man pro Wurf treffen sollte, variieren; für Bohle liegt er mit 7 am höchsten, bei Schere und Classic sind jeweils nur 6 bzw. 5 Holz Schnitt.
Es hatte den Charakter einer Klassenfahrt, als die acht Wunstorfer Sportkegler am Samstag zum Mannschaftswettbewerb fuhren. Der Spaß stand von Anfang an im Vordergrund, doch der Sport kam nicht zu kurz. Hohe Konzentration verlangten insbesondere die Schere- und Classicbahnen, die die Wunstorfer nie trainieren. Insgesamt liefen die Bahnen sehr gut, wenn auch ihr Potential nicht immer ganz ausgenutzt werden konnte. So erreichten die beiden Mannschaften die Plätze vier und fünf. Um die 140 Holz fehlten Patrick Schadewitz (753), Steffen Baertz (838), Axel Spodzieja (689) und Daniel Theis (779) zur Qualifikation für die Landesmeisterschaft. Mit 3059 Holz setzten sie sich von ihren Vereinskameraden Michael Bannert (820), Jan Brauer (676), Friedel Baertz (722) und Andreas Höper (676) ab (insgesamt 2894).
Bei den Einzelwettbewerben am Sonntag waren die Auestädter näher am Geschehen: Mit einer deutlichen Steigerung zum Vortag fehlten Patrick Schadewitz (826) keine sieben Holz zur Qualifikation. Besonders das hervorragende Classicergebnis (drittbestes des Starfeldes) brachte ihn nach vorn. Zweitbester Wunstorfer war Daniel Theis mit runden 800 Holz auf Platz zehn. Andreas Höper wurde mit 705 Holz sechzehnter. Unter den Herren über 50 belegten Oliver Horenburg (767) und Axel Spodzieja mit 708 Holz die Plkätze sechs und acht. Erfolgreich hingegen war Veronika Ebeling (753). Als einzige Starterin der Damen C hatte sie leichtes Spiel und vertritt den Sportkegler-Verein bei den Landesmeisterschaften am 13. und 14. April 2019 in Wolfsburg.